Marx – Ohne Schein kein Sein

Marx9783981009750

Ohne Schein kein Sein – Maria rettet Karl Marx

Marx für alle! Ein Marx-Buch für Kinder und ihre Eltern

Muss Karl Marx gerettet werden?Wenn es um Geld geht, auf jeden Fall. In London kann Maria ihn und seine Familie mit rätselhaften Hundert-Marx-Scheinen gerade noch aus den Klauen eines Pfandleihers befreien. Nach und nach erfährt sie, dass der Mann mit dem wilden Bart eine ganze Menge in Gang gesetzt hat. Was ihr heute selbstverständlich erscheint, war vor 150 Jahren noch revolutionär. Aber ein paar wichtige Dinge sind wohl auch gründlich schief gegangen… Maria jedenfalls nutzt die Gelegenheit, dem Revolutionär von wahren Revolutionen zu berichten und ihn über die Wirkung seiner Theorien im 21. Jahrhundert auf dem Laufenden zu halten.

Maria aus Berlin hat bereits mit Max Liebermann über die Vorzüge der Farbfotografie diskutiert, sie war mit Albert Einstein ´relativ´ lange segeln, flüchtete mit Mozart und erlebte, wie dem Wunderkind die Idee zu seiner ´Kleinen Nachtmusik´ kam. Jetzt erkundet sie mit Karl Marx das von Kinderarbeit und Armut geprägte London des 19. Jahrhunderts, greift in die Handlung ein und bringt ihre Erlebnisse mit in die Gegenwart. Der vierte Band der Maria-Reihe entstand in Zusammenarbeit der [edition.SABA] mit dem Karl-Marx-Haus in Trier – ein Buch das einem der umstrittensten Köpfe der Weltgeschichte aus vorurteilsfreier Kindersicht begegnet. Die originellen Illustrationen von Maren Barber dürften auch Erwachsene anregen und machen Lust aufs Weiterdenken: Warum kann Geld alles und nichts sein? Bekommen Arbeiter, was sie verdienen und wie viel ist Arbeit überhaupt wert? Wie viel Ungerechtigkeit steckt in einer Tafel Schokolade? Wie können aus guten Ideen dicke Mauern werden? Ist Schule vielleicht doch ein wunderbarer Luxus?

screen-capture

Sabine Carbon und Barbara Lücker
Illustrationen Maren Barber
48 Seiten, 24 x 24 cm, gebunden
ISBN 978-3-9810097-5-0
€ 9,90